Open Navigation

Ihr Ansprechpartner für alle Fragen rund um Presse, Events und News:

 

Europa

Anna Steudel
+49 69 5060 37584

 

United States

Aduke Thelwell
+1 212 521 4837

press@hqcapital.com

13. Juni 2018 | Pressemitteilung

HQ Equita übernimmt die führenden Verpackungsmaschinenhersteller FAWEMA und HDG (Steindl-Gruppe) und gründet The Packaging Group

Bad Homburg, 13. Juni 2018. HQ Equita hat einen Vertrag über den Erwerb eines Mehrheitsanteils an der Steindl-Gruppe, aus den führenden die Verpackungsmaschinenherstellern FAWEMA („FAWEMA“) und HDG GmbH Verpackungsmaschinen GmbH („HDG“) besteht, geschlossen. Die Unternehmen sollen zukünftig als The Packaging Group firmieren.

 

Der bisherige geschäftsführende Gesellschafter der Steindl-Gruppe, Peter Steindl, der FAWEMA 2006 und HDG 2011 erworben hat, bleibt weiterhin signifikant an der neu gegründeten TPG Holding GmbH beteiligt und wird eine zentrale Rolle im operativen Geschäft einnehmen. Mit dem ehemaligen CEO von Bosch Packaging, Friedbert Klefenz, konnte ein kompetenter Branchenexperte als Beiratsvorsitzender für TPG gewonnen werden. Herr Klefenz beteiligt sich neben dem weiteren Management des Unternehmens an der TPG Holding. Zusätzlich wird Markus Hüllmann, ehemaliges Vorstandsmitglied der GEA Group AG, den Beirat verstärken.

 

Die 1920 gegründete FAWEMA mit Sitz in Engelskirchen und die 1984 gegründete HDG mit Sitz in Lindlar haben in ihren jeweiligen Märkten bereits heute führende Wettbewerbspositionen inne. Sie sind spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Verpackungsmaschinen für die Abfüllung von trockenen, frei fließenden Schüttgütern in verschiedene Beutelarten aus Papier oder Plastiklaminat. Die Maschinen bieten Verpackungslösungen unter anderem für Mehl, Zucker, Backmischungen, Süßwaren, Tierfutter sowie verschiedene Chemieprodukte. Das Produktportfolio beinhaltet servo- und kurvengesteuerte horizontale Form-, Füll- und Verschließmaschinen mit Rundläufersystem (HDG) sowie servo-gesteuerte Hochleistungs-Packmaschinen mit Kammertransport und vertikale, intermittierende und kontinuierliche Schlauchbeutelmaschinen (FAWEMA). Das Produktangebot wird durch entsprechende Dosier- und Egalisierungssysteme abgerundet. Rund ein Viertel des Umsatzes von TPG entfallen zudem auf das Service- und Ersatzteilgeschäft.

 

Mit der operativen Expertise von Herrn Steindl, der strategischen Kompetenz und dem Industrienetzwerk von Herrn Klefenz sowie der finanziellen Stärke von HQ Equita sollen die Vertriebs- und Servicenetzwerke von TPG international gestärkt, das Aftermarket-Geschäft forciert und neue Maschinenlösungen für zusätzliche Applikationen entwickelt und somit das Produktportfolio diversifiziert werden. Gezielte Zukäufe zur Erweiterung der technischen Kompetenzen, der Endapplikationen sowie der geographischen Reichweite runden die Strategie ab.

 

Peter Steindl, bisheriger geschäftsführender Gesellschafter der Steindl-Gruppe und zukünftiger Chief Executive Officer der TPG, unterstreicht die industrielle Logik der Transaktion: „Mit HQ Equita und Friedbert Klefenz sowie Markus Hüllmann haben wir für FAWEMA und HDG die idealen Partner gefunden, um mit beiden Unternehmen als The Packaging Group den nächsten großen Schritt zu machen und eine Verpackungsgruppe mit einer globalen Plattform zu schaffen.“

 

Friedbert Klefenz, designierter Beiratsvorsitzender von TPG, ergänzt: „Ich freue mich darauf, meine Erfahrung und mein Netzwerk dazu zu nutzen, die Erfolgsgeschichten von FAWEMA und HDG als The Packaging Group weiterzuschreiben. Der attraktive und schnell wachsende Verpackungsmaschinenmarkt ist von Konsolidierungstendenzen geprägt. Somit sehe ich besonders im M&A Bereich großes Potenzial.“

 

Hans J. Moock, Geschäftsführer der HQ Equita, betont, dass HQ Equita mit der Transaktion ihre breite Erfahrung in der Verpackungsbranche dokumentiert: „Wir freuen uns sehr, mit FAWEMA und HDG zwei Spitzenunternehmen mit starken Positionen in ihren Märkten gewonnen zu haben.“

 

Christine Weiß, Partnerin der HQ Equita ergänzt: „Wir kennen den Verpackungsmaschinenmarkt bestens und haben bereits gezeigt, dass wir in der Lage sind, attraktive Wachstumschancen und globale Trends, wie die steigende Bedeutung von flexiblen Verpackungslösungen, erfolgreich zu nutzen.“

 

Über den Kaufpreis und die weiteren Details der vertraglichen Abmachung wurde Stillschweigen vereinbart. Das Closing der Transaktion wird für die zweite Junihälfte erwartet. Die Steindl-Gruppe wurde bei der Transaktion von den folgenden Beratern unterstützt: Hake Consulting (M&A, Finanzen), Rentrop & Partner (Steuern) sowie Fritsch Graf Horsten (Recht, Kaufvertrag).  HQ Equita wurde unterstützt von Munich Strategy (CDD), Ebner Stolz (FDD), ERM (Umwelt, ESG) und Watson, Farley & Williams (Recht, Kaufvertrag, Steuern).

 

Über FAWEMA GmbH und HDG Verpackungsmaschinen GmbH (Steindl-Gruppe)

 

Die Steindl-Gruppe besteht im Wesentlichen aus den führenden Verpackungsmaschinenherstellern FAWEMA GmbH („FAWEMA“) und HDG Verpackungsmaschinen GmbH („HDG“).

 

Die 1920 gegründete FAWEMA (“Fabrik für Werkzeuge und Maschinen”) ist ein führender Entwickler und Hersteller von Verpackungsmaschinen für die Abfüllung von trockenen, rieselfähigen Schüttgütern in verschiedene Sacktypen aus Papier oder Kunststofflaminaten. Die Maschinen bieten Verpackungslösungen für Mehl & Backmischungen, Zucker, Lebensmittel & Süßigkeiten, Heimtierprodukte und chemische Pulver an. Das Produktportfolio umfasst Servo-Beutelpacker, Packer mit Kurvenantrieb, vertikale Form-Füll-Siegelpacker (VFS), vertikale Schlauchbeutelmaschinen (VFFS), Bündler & Zusammentragmaschinen und Sondermaschinen. 2006 erwarb Peter Steindl das Unternehmen im Rahmen eines Management Buyouts von der M.A.X. Automation GmbH. Seit 2017 betreibt FAWEMA Vertriebs- und Serviceniederlassungen in Ostafrika und den USA, um die wachsende Nachfrage nach Verpackungsmaschinen in iesen Märkten vor Ort zu bedienen. FAWEMA beschäftigt 122 Mitarbeiter am Stammsitz in Engelskirchen sowie Servicetechniker weltweit. Mehr Informationen finden Sie auf: www.fawema.com.

 

Die HDG wurde 1984 gegründet und beschäftigt ca. 80 Mitarbeiter an ihrem Hauptsitz in Lindlar. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Verpackungsmaschinen für die Lebensmittel-, Pharma-, Chemie-, Kosmetik- und Tiernahrungsindustrie. Das Produktportfolio umfasst Horizontale Form-, Füll- und Verschließmaschinen (HFFS Pouch) sowie Dosier- und Nivelliersysteme. Die HDG betreibt ein weltweites Servicenetz bestehend aus zahlreichen Repräsentanzen und Servicemitarbeitern. 2011 erwarb Peter Steindl das Unternehmen vom Sohn des HDG-Gründers Christof Glindemann. Mehr Informationen finden Sie auf: www.hdg-packaging.com.